English 
Deutsch 


Wann ist eine Briefmarke falsch und wann echt

Ich glaube, dass es das größte Problem überhaupt ist, es gibt so viele Möglichkeiten, Briefmarken zu manipulieren, dass es schon fast Wahnsinn ist. Egal, ob ich Briefmarken nachgummiere, neue Zähne erstelle, Löcher flicke, Stempel fälsche oder was auch immer, meistens ist es so gut gemacht, dass ein Leihe, ja sogar Profi,s die Fälschung nicht feststellen können.

Ich gehe davon aus, dass es kaum Sammler gibt, deren Sammlung in Ordnung sind, die meisten werden, sollten Sie je auf die Idee kommen Ihre Sammlungen von einem BPP Prüfer überprüfen zu lassen, furchtbar enttäuscht sein.

Ich möchte hier gerne mal ein Beispiel angeben:

Von 20 gestempelten Marken kann ich 10 von vorneherein in den Müll schmeißen, weil die Stempel zu schlecht sind, von den verbliebenen 10, die ich zum Prüfen sende, sind 7 mit Falschstempel versehen, 2 sind nachgezähnt, also mit etwas Glück erhalte ich eine Marken zurück,die in Ordnung sind.

Bei postfrischen Marken erhalte ich von 20 zum Prüfen gesandte Marken 8 mit Nachgummierung zurück,6 entfalzte (wobei je nach Marken sich das ändert) bei zwei ist die Zähnung nachgearbeitet, 4 Marken sind dann in Ordnung.

Auf jeden Fall ist es erheblich schwieriger eine gute, geprüfte gestempelte Marke zu bekommen als eine Postfrische - und das ist schon schwer genug.

Vor 20 Jahren gab es fast nur gefalzte Marken, heute überhaupt keine mehr, die Falze werde zum Teil mit Ultraschall entfernt.

Es gibt eine gigantische Menge an Briefmarken auf dem Markt, mit zum Teil sehr niedrigen Preisen, leider ist das meiste Schrott.

Ich glaube, es ist wie überall im Leben, nichts gibt es geschenkt, es gibt nur Lockangebote, aber wer wirklich gute Marken haben möchte muss auch Geld dafür anlegen, nur dies garantiert eine Sammlung von dauerhaftem Wert. Das aber auch nur, wenn Sie bei einem seriösen Händler kaufen.

Das ist auch der eigentliche Grund dafür, dass große Händler sterben. Viele lieben die Briefmarken so wie ich, und möchten einfach keinen Schrott verkaufen, die Haltung von nur guten Marken ist aber sehr kostenintensiv, der Kunde möchte aber nur wenig Geld ausgeben, schon bleibt der Händler auf den teuren aber guten Marken sitzen, und derjenige, der Sie um 15 % billiger anbietet, verkauft Sie, auch wenn die Marken eigentlich Schrott sind.

Ich habe mich entschlossen, dieses Tabu-Thema einmal in aller Deutlichkeit anzusprechen, ich selber versuche möglichst viele auch billigere Werte zum Prüfen zu schicken, denn nur das garantiert, dass die Marken in einwandfreiem Zustand sind. Ich habe 99% aller Marken, die geprüft sind selber zu dem entsprechenden Prüfer gesandt. Alle Marken, die nicht einwandfrei geprüft sind, werden nicht über diese Seiten verkauft, einzige Ausnahme: extrem seltene Marken, wo ich das Prüfzeichen auch leicht erhöht akzeptiere.

info@briefmarken-freund.de


Zurück zur Homepage

Menu



 

briefmarken-freund.de (c)2006 Josef Daebner